Home » Produkte » Schichtdickenmessgeräte » LEPTOSKOP 2050
Schichtdickenmessgerät PC-LEPTOSKOP 2050

Schichtdickenmessgerät
PC-LEPTOSKOP 2050

Das Schichtdickenmessgerät
auf PC-Basis.
Prospekt Technische Daten
Bestellinfo

Nur PC-Sonde, Software und PC

Unter dem Begriff PC-LEPTOSKOP stehen Sonden zur Schichtdickenmessung zur Verfügung, die lediglich an die vorhandene serielle Schnittstelle eines üblichen PCs angeschlossen werden. Alle Gerätefunktionen eines herkömmlichen Schichtdickenmessgerätes werden dabei von der für das Betriebssystem Windows ausgelegten PC-Software STATWIN 2002 übernommen.
 
 Anwendung

Bei Aufruf von STATWIN 2002 erscheinen auf dem PC-Bildschirm in Großformat die Bedienelemente und die Anzeige eines virtuellen Schichtdickenmessgeräts, dessen sämtliche Funktionen per Mausklick oder Tastatur bedient werden. Mit STATWIN 2002 lassen sich nahezu beliebig viele Messreihen anlegen und verwalten. Die Dokumentations- und Archivierungmöglichkeiten sind praktisch unbegrenzt. Außerdem ist die Software mit umfangreichen Statistikfunktionen zur Aus- und Bewertung von Messwerten und Messreihen ausgestattet. Neben Standardsonden für alle nichtmagnetischen Beschichtungen auf ferromagnetischem Untergrund (z.B. Lack oder Chrom auf Stahl) und alle nichtleitenden Beschichtungen auf leitendem Untergrund (z.B. Lack auf NE-Metall) bis 1200 µm Dicke sind für Kleinteile oder schwierige Geometrie hochauflösende Mikrosonden verschiedenster Bauart, spezielle Zweipolsonden für Dicken bis 12,5  mm sowie reichhaltiges Zubehör erhältlich. Insbesondere für stationäre Prüfplätze geeignet, ist das PC-LEPTOSKOP 2050 ein Schichtdickenmessgerät der Spitzenklasse.



Anwendungsbeispiel für das
PC-LEPTOSKOP 2050:
Laptop mit PC-Software STATWIN 2002,
PC-Mikrosonde und Positioniereinrichtung



 Bestellinformationen für die PC-Software STATWIN 2002
 
STATWIN 2002, PC-Software für Windows 9x/XP/Me/2000/NT4.0 2904.001
 
 Sonden, Messbereiche und Bestellnummern

 
 Abmessungen der PC-Sonden

 
 Technische Daten
 
Messmethoden
Magnet-induktiv oder Wirbelstrom
Stromversorgung
durch den PC
Datenspeicherung nur abhängig vom freien Speicherplatz auf der Festplatte
Messbereich 0..10000 µm, sondenabhängig
Messunsicherheit unter 100 µm: 1 % +/-1 µm (Standard-/Mikrosonde)
über 100 µm: 1..3 % +/-1 µm (Standard-/Mikrosonde)
über 500 µm: 1..3 % +/-10 µm (Zweipolsonde, Sonde EPS)
über 10000 µm: 1..5 % +/-10 µm (Zweipolsonde, Sonde EPS)
Abmessungen (in mm) nur Sonde
Gewicht nur Sonde
Umgebungsbedingungen Betriebstemperatur: 0..45 °C
Lagertemperatur: -20..60 °C
Schnittstelle RS232 seriell, 4800 Baud
 

Aktuelle Termine


16.-20. April 2018
Tube 2018, Düsseldorf

24.-27. April 2018
32. Control, Stuttgart

11.-15. Juni 2018
12. ECNDT, Göteborg

» mehr

News


20. Dezember 2016
AK-Sitzung der DGZfP in Dortmund am 6. Dezember 2016
(mit Video-Impressionen)

27. Juni 2016
KARL DEUTSCH
auf der WCNDT

16. April 2015
Open House 2015:
Ein Rückblick auf Video und in einem Flyer

06. Januar 2015
GEKKO: Unser neues portables Gruppenstrahler-Prüfgerät

» mehr



(c) 2017 KARL DEUTSCH Prüf- und Messgerätebau GmbH + Co KG    Tel. (+49-202) 71 92-0     info@karldeutsch.de