UV-LED-Kombi-Handleuchte

Produktbeschreibung

Statt herkömmlicher Gas-Entladungslampen werden bei der UV-Handleuchte vier leichte und unempfindliche Hochleistungs-UV-LEDs mit mehr als 10.000 h Lebensdauer eingesetzt. Eine weitere, mittig angeordnete Weißlicht-LED ermöglicht es, auf Knopfdruck in den Weißlicht-Modus zu wechseln.

Die Leuchte entspricht allen DGZfP-Anforderungen insbesondere bzgl. Wellenlänge und Intensität und erfüllt unter anderem die folgenden Normen:  ASTM E 3022-15, Airbus AITM 6-1001 und Rolls Royce RRES 90061.

Nach dem Einschalten ist die Leuchte sofort betriebsbereit. Sie besitzt eine hohe UV-Intensität und eine gleichmäßige Intensitätsverteilung. Mit der Einordnung in die Risikoklasse 2 (nach EM6) wird auch den Forderungen der Arbeitssicherheit nach geringer UV-Belastung Rechnung getragen.

Die wichtigsten Fakten

  • Auch mit Zertifizierung nach den Normen ASTM E3022-15, Airbus AITM 6-1001 und Rolls Royce RRES 90061 erhältlich
  • Hohe UV-Intensität von ca. 60 W/m² und ein 120-mm-Ø-Leuchtfeld (jeweils bei 400 mm Abstand)
  • Leuchte und Akkumulator können für die Prüfung in geschlossenen Behältern und Kesseln benutzt werden
  • Betrieb wahlweise mit Netzteil, in Bordnetzen oder mit Akkupack
  • Durch die Gesamtkabellänge der Lampe und des Netzgerätes von 4,80 m wird im Netzbetrieb eine ausgezeichnete Mobilität erreicht
  • Der große Betriebsspannungsbereich von 12 ‐ 30 V ermöglicht auch eine mobile Prüfung über Bordnetze (z. B. in Prüf-Fahrzeugen)

Versionen

UV-LED-Handleuchte (Art.-Nr.: 3815.101)

UV-LED-Handleuchte gem. ASTM 3022, Airbus AITM 6-1001
und RRES 90061 (Art.-Nr.: 3815.090)

Weiterführende Informationen

Unser umfangreiches Prospekt:

Wissenswertes und Zubehör: